Überleitung Finanzergebnis/Zinsaufwand FFO

Das Finanzergebnis lag mit -195,7 Mio. € im 1. Halbjahr 2018 akquisitionsbedingt unter dem Vergleichswert des Vorjahres von -148,6 Mio. €. Aus dem Finanzergebnis leitet sich der Zinsaufwand wie folgt ab:

Überleitung Finanzergebnis/Zinsaufwand FFO

in Mio. €

 

H1 2017

 

H1 2018

 

Veränderung in %

 

12M 2017

*

Ohne Erträge aus übrigen Beteiligungen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Erträge aus Ausleihungen

 

0,9

 

1,3

 

44,4

 

1,6

Zinserträge

 

23,4

 

3,9

 

-83,3

 

25,1

Zinsaufwendungen

 

-172,9

 

-200,9

 

16,2

 

-353,0

Finanzergebnis*

 

-148,6

 

-195,7

 

31,7

 

-326,3

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Anpassungen:

 

 

 

 

 

 

 

 

Transaktionskosten

 

6,2

 

8,4

 

35,5

 

7,9

Vorfälligkeitsentschädigung und Bereitstellungszinsen

 

2,9

 

3,6

 

24,1

 

16,4

Effekte aus der Bewertung originärer Finanzinstrumente

 

-16,7

 

7,7

 

 

-8,8

Derivate

 

-4,7

 

10,1

 

-314,9

 

-3,9

Zinsanteil Zuführungen Rückstellungen

 

4,4

 

3,9

 

-11,4

 

9,0

Zinsabgrenzungen

 

25,4

 

37,8

 

48,8

 

3,1

Sonstige Effekte

 

3,8

 

7,3

 

92,1

 

2,6

Zinszahlungssaldo

 

-127,3

 

-116,9

 

-8,2

 

-300,0

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Korrektur Zinsabgrenzungen

 

-25,4

 

-37,8

 

48,8

 

-3,1

Korrektur Finanzerträge aus Beteiligungen an anderen Wohnungsunternehmen

 

12,9

 

13,9

 

7,8

 

13,0

Korrektur Zinszahlungen wegen Steuern

 

1,8

 

0,7

 

-61,1

 

2,6

Korrektur Zinsaufwand FFO 1 BUWOG

 

 

25,8

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Zinsaufwand FFO 1

 

-138,0

 

-114,3

 

-17,2

 

-287,5

Bedingt durch Refinanzierungen und gesunkene Zinsen lag der Zinsaufwand FFO 1 mit -114,3 Mio. € im 1. Halbjahr 2018 17,2% unter dem vorjährigen Vergleichswert von -138,0 Mio. €.

FFO 1
Das Periodenergebnis bereinigt um das bereinigte Ergebnis aus Vertrieb, die Effekte aus zur Veräußerung gehaltenen Immobilien, periodenfremde, unregelmäßig wiederkehrende oder betriebsatypische Sondereinflüsse, das Ergebnis aus der Bewertung von Investment Properties, Abschreibungen, latente und aperiodische laufende Steuern (Steueraufwand/-ertrag), Transaktionskosten, Vorfälligkeitsentschädigungen und Bereitstellungszinsen, Bewertungseffekte von Finanzinstrumenten, die Aufzinsung von Rückstellungen insbesondere Pensionsrückstellungen, sowie sonstige nicht nachhaltig anfallende aperiodische Zinsaufwendungen und -erträge.