22 Ereignisse nach dem Bilanzstichtag

Im Rahmen des öffentlichen Übernahmeangebots der Vonovia SE an die Aktionäre der Victoria Park AB wurden Vonovia bis zum Ablauf der ursprünglichen Annahmefrist am 18. Juni 2018 63,8% des Aktienkapitals bzw. 58,7% der Stimmrechte angedient (darin enthalten sind zwei Call-Optionen über 9,9% des Aktienkapitals bzw. 12,3% der Stimmrechte). Während der verlängerten Andienungsfrist bis zum 3. Juli 2018 wurden Vonovia weitere 1,8% des Aktienkapitals bzw. 2,0% der Stimmrechte angedient sowie bis zur Höhe des Angebotspreises Aktien im Umfang von 0,6% des Aktienkapitals bzw. 0,3% der Stimmrechte am Markt erworben. Der Vollzug des Angebots für die in der verlängerten Annahmefrist angedienten Aktien wurde am 11. Juli 2018 durchgeführt.

Auf Basis des aktualisierten Emissions-Rahmenvertrages vom 14. März 2018 mit Nachtrag vom 22. Juni 2018 (20.000.000.000 € Debt Issuance Programme) hat Vonovia über ihre niederländische Finanzierungsgesellschaft am 3. Juli 2018 (Handelstag: 26. Juni 2018) eine Anleihe über 500 Mio. € begeben. Die Emission der Anleihe erfolgte zu einem Ausgabekurs von 99,437%, einem Kupon von 0,875% und einer Laufzeit von fünf Jahren.

Am 20. Juli 2018 wurden von der Heubeck AG die neuen Heubeck-Richttafeln RT 2018 G veröffentlicht. Diese basieren auf den neuesten Statistiken der Rentenversicherung und des Statistischen Bundesamtes. Sie bilden die in Deutschland allgemein anerkannte Rechnungsgrundlage zur bilanziellen Bewertung von Pensionsverpflichtungen, so auch bei Vonovia. Die berücksichtigte durchschnittliche Lebenserwartung ist weiter angestiegen, jedoch nicht so stark wie in der Vergangenheit. Anpassungen werden im Konzernabschluss von Vonovia als Neubewertung der Nettoschuld im sonstigen Ergebnis erfasst.

Die BUWOG hat am 12. August 2018 bekanntgegeben, dass im Rahmen des eingeleiteten Gesellschafter-Ausschlussverfahrens der BUWOG die angemessene Barabfindung für die auszuschließenden Minderheitsaktionäre durch die Vorstände von BUWOG und Vonovia mit 29,05 € je Aktie festgesetzt wurde. Die Angemessenheit der Barabfindung (u. a.) unterliegt noch einer Prüfung durch den gerichtlich bestellten sachverständigen Prüfer. Die ordentliche Hauptversammlung der BUWOG, auf der unter anderem die Übertragung der Aktien der Minderheitsgesellschafter auf den Hauptgesellschafter beschlossen werden soll, wird voraussichtlich am 2. Oktober 2018 stattfinden.

Bochum, den 24. August 2018

Rolf Buch (CEO) (Unterschrift)

Rolf Buch
(CEO)

Helene von Roeder (CFO) (Unterschrift)

Helene von Roeder
(CFO)

Klaus Freiberg (COO) (Unterschrift)

Klaus Freiberg
(COO)

Daniel Riedl (CDO) (Unterschrift)

Daniel Riedl
(CDO)