12 Immaterielle Vermögenswerte

Der Anstieg der immateriellen Vermögenswerte von 2.637,1 Mio. € am 31. Dezember 2017 auf 3.705,7 Mio. € zum 30. Juni 2018 resultiert im Wesentlichen aus dem im Rahmen der Akquisition der BUWOG-Gruppe entstandenen Geschäfts- und Firmenwert in Höhe von 691,0 Mio. € sowie aus dem Geschäfts- und Firmenwert in Höhe von 299,5 Mio. €, der im Rahmen der Akquisition der Victoria-Park-Gruppe entstanden ist.

Darüber hinaus ist im Rahmen der Kaufpreisallokation der BUWOG-Gruppe der Markenname „BUWOG Group“ für das Entwicklungsgeschäft als wesentlicher Vermögenswert mit unbestimmter Nutzungsdauer identifiziert und mit einem Wert von 66,6 Mio. € angesetzt worden.