Sondereinflüsse

Die im bereinigten EBITDA insgesamt eliminierten Sondereinflüsse lagen im Berichtszeitraum 2017 mit 75,9 Mio. € 8,0% über dem Vergleichswert von 70,3 Mio. € im Neunmonatszeitraum 2016. Dies ist im Wesentlichen auf höhere Kosten für Geschäftsfeldoptimierung/Entwicklung neuer Geschäftsfelder sowie höhere Akquisitions- und Integrationskosten wegen der conwert-Übernahme zurückzuführen.

Sondereinflüsse

in Mio. €

 

9M 2017

 

9M 2016

 

Veränderung in %

 

12M 2016

 

 

 

 

 

 

 

 

 

*

Einschließlich Übernahmekosten sowie im Zusammenhang mit den Akquisitionen stehende Einmalaufwendungen wie integrationsbedingte Personalmaßnahmen, Ausweis der Vorjahreszahlen gemäß aktueller Berichtsstruktur 2017

Geschäftsmodelloptimierung/Entwicklung neuer Geschäftsfelder

 

24,2

 

14,0

 

72,9

 

19,5

Akquisitionskosten inkl. Integrationskosten*

 

39,9

 

33,9

 

17,7

 

48,3

Refinanzierung und Eigenkapitalmaßnahmen

 

1,3

 

2,2

 

-40,9

 

3,2

Abfindungen/Altersteilzeitprogramme

 

10,5

 

20,2

 

-48,0

 

23,5

Summe Sondereinflüsse

 

75,9

 

70,3

 

8,0

 

94,5