Bewirtschaftung

Per Ende September 2017 war unser Wohnungsbestand nahezu vollvermietet. Der Leerstand der Wohnungen lag aufgrund unseres umfangreichen Investitionsprogramms mit 2,9% leicht über dem Vergleichswert zum Ende des 3. Quartals 2016 von 2,8%. Die Mieteinnahmen im Segment Bewirtschaftung stiegen von 1.156,1 Mio. € im Neunmonatszeitraum 2016 um 8,1% auf 1.249,4 Mio. € im Vergleichszeitraum 2017 an. Dies entspricht einer durchschnittlichen monatlichen Ist-Miete von 6,19 €/m2 per September 2017 gegenüber 5,94 €/m2 per September 2016 bzw. einer Gesamtsteigerung der Miete pro Quadratmeter von 4,2%. Die marktbedingte Steigerung der Mieten lag hierbei bei 1,7%. Durch Wohnwertverbesserungen im Rahmen unseres Modernisierungsprogramms konnten wir darüber hinaus einen Mietanstieg von 2,1% realisieren. Berücksichtigt man zudem die Mietsteigerung aus Neubau- und Aufstockungsmaßnahmen, ergibt sich eine organische Mietsteigerung von insgesamt 3,9%. Die entsprechende like-for-like Mietsteigerung betrug im Neunmonatszeitraum 2017 3,8%. Die durchschnittliche monatliche Ist-Miete im conwert-Portfolio lag zum Ende des 3. Quartals 2017 bei 6,02 €/m2.

Im Berichtszeitraum 2017 haben wir unsere Modernisierungs- und Instandhaltungsstrategie erfolgreich umgesetzt und das Volumen von 516,7 Mio. € im Neunmonatszeitraum 2016 auf 752,8 Mio. € in den ersten neun Monaten 2017 deutlich ausgebaut. Dazu trug eine Steigerung des Modernisierungsvolumens von 284,6 Mio. € im Neunmonatszeitraum 2016 um 224,0 Mio. € auf 508,6 Mio. € im Neunmonatszeitraum 2017 bei. Im Berichtszeitraum 2017 entfiel ein Volumen in Höhe von 36,5 Mio. € auf Modernisierungs- und Instandhaltungsleistungen im conwert-Portfolio.

Instandhaltung und Modernisierung

in Mio. €

 

9M 2017

 

9M 2016

 

Veränderung in %

 

12M 2016

 

 

 

 

 

 

 

 

 

*

Inkl. konzerninterner Gewinne 9M 2017: 53,3 Mio. € (davon 1,7 Mio. € substanzwahrende Investitionen, davon 16,8 Mio. € Modernisierung); 9M 2016: 36,1 Mio. € (davon 0,7 Mio. € substanzwahrende Investitionen, davon 5,8 Mio. € Modernisierung); Neubau 9M 2017 22,8 Mio. €, Neubau 9M 2016 11,8 Mio. € (enthalten in Modernisierungsmaßnahmen)

Aufwendungen für Instandhaltung

 

192,2

 

184,1

 

4,4

 

247,4

Substanzwahrende Investitionen

 

52,0

 

48,0

 

8,3

 

72,7

Modernisierung

 

508,6

 

284,6

 

78,7

 

472,3

Gesamtsumme der Modernisierungs- und Instandhaltungsleistungen*

 

752,8

 

516,7

 

45,7

 

792,4

Bezogen auf die durchschnittliche Anzahl der bewirtschafteten Wohnungen bedeutet dies Ausgaben für Modernisierung und Instandhaltung von 34,01 €/m2 im Neunmonatszeitraum 2017 (9M 2016: 23,83 €/m2).

Die operativen Kosten der Bewirtschaftung lagen im Berichtszeitraum 2017 im Wesentlichen akquisitionsbedingt mit 191,3 Mio. € um 7,5% über den Vergleichszahlen 2016 von 177,9 Mio. €. Insgesamt stieg das bereinigte EBITDA Bewirtschaftung von 794,1 Mio. € im Berichtszeitraum 2016 um 9,0% auf 865,9 Mio. € in den ersten neun Monaten 2017 an.