Gesamtentwicklung des Konzerns

In den ersten neun Monaten des Geschäftsjahres 2017 zeigte sich für Vonovia eine solide Gesamtentwicklung. Dies bestätigt unsere Unternehmensstrategie, die wir unverändert fortgesetzt haben. Im Segment Bewirtschaftung haben wir unsere Modernisierungsaktivitäten und unsere Neubaumaßnahmen wie geplant durchgeführt. Mit Wirkung zum 1. Juli 2017 haben wir ein Immobilienportfolio von 1.032 Wohnungen und 24 gewerblichen Einheiten mit Schwerpunkt Hannover erworben. Im Segment Value-add Business (vormals „Extension“) haben wir den Ausbau unserer wohnungsnahen Dienstleistungen weiter vorangetrieben. Im Segment Vertrieb haben wir die Strategie des selektiven Verkaufs weiter fortgesetzt.

Zum 30. September 2017 hatte Vonovia ein Immobilienportfolio bestehend aus 350.134 Wohneinheiten, 92.235 Garagen und Stellplätzen sowie 4.556 gewerblichen Einheiten. Hinzu kommen 63.569 Wohneinheiten, die wir im Auftrag Dritter bewirtschaften.

Die nachfolgenden Kennzahlen geben einen Überblick über die Entwicklung des FFO 1 und weiterer Werttreiber im Berichtszeitraum:

FFO 1

in Mio. €

 

9M 2017

 

9M 2016

 

Veränderung in %

 

12M 2016

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Mieteinnahmen Bewirtschaftung

 

1.249,4

 

1.156,1

 

8,1

 

1.538,1

Aufwendungen für Instandhaltung

 

-192,2

 

-184,1

 

4,4

 

-247,4

Operative Kosten

 

-191,3

 

-177,9

 

7,5

 

-244,5

Bereinigtes EBITDA Bewirtschaftung

 

865,9

 

794,1

 

9,0

 

1.046,2

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Erträge Value-add Business

 

795,4

 

574,4

 

38,5

 

851,2

davon externe Erträge

 

115,1

 

91,6

 

25,7

 

108,1

davon interne Erträge

 

680,3

 

482,8

 

40,9

 

743,1

Operative Kosten

 

-719,4

 

-529,3

 

35,9

 

-794,2

Bereinigtes EBITDA Value-add Business

 

76,0

 

45,1

 

68,5

 

57,0

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bereinigtes EBITDA Sonstiges

 

-19,8

 

-6,9

 

187,0

 

-9,2

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bereinigtes EBITDA Operations

 

922,1

 

832,3

 

10,8

 

1.094,0

Zinsaufwand FFO

 

-216,5

 

-249,1

 

-13,1

 

-322,7

Laufende Ertragsteuern FFO 1

 

-15,1

 

-11,6

 

30,2

 

-10,5

FFO 1

 

690,5

 

571,6

 

20,8

 

760,8

Im Berichtszeitraum haben wir unsere führende Kennzahl für die nachhaltige Ertragskraft unseres Kerngeschäfts, das FFO 1, gegenüber dem Neunmonatszeitraum 2016 um 118,9 Mio. € oder 20,8% von 571,6 Mio. € auf 690,5 Mio. € gesteigert. Maßgeblich trug die positive Entwicklung des bereinigten EBITDA Operations dazu bei. Es stieg von 832,3 Mio. € um 10,8% auf 922,1 Mio. € an. In beiden Segmenten, Bewirtschaftung und Value-add Business, konnten positive Zuwächse erzielt werden.