Ziele, Maßnahmen und Indikatoren

  • , 103-3, 203-2

Wir bauen den Dialog mit unseren Stakeholdern und ihre Beteiligung zielgerichtet aus. Die Beteiligung von Mietern und anderen Stakeholdern bietet uns Möglichkeiten, die Zusammenhänge im Quartier ganzheitlich zu verstehen und Maßnahmen daraus abzuleiten. Vielfältige Ansatzpunkte nutzen wir proaktiv und frühzeitig vor allem bei der Quartiersentwicklung zur Förderung der Nachbarschaften und der sozialen und künstlerischen Vielfalt im Quartier sowie um den Bewohnern zu kommunizieren, dass uns ihre Meinung wichtig ist. Dies tun wir unter anderem mit Unterstützung von Dienstleistern für Bürgerbeteiligungsprozesse. Beteiligungsquoten und die Vielfalt eingereichter Ideen, z. B. zur Freiraumgestaltung, geben uns Aufschluss über den Erfolg unserer Maßnahmen. Durch die Unterstützung von lokalen Aktivitäten erreichen wir zudem, dass sich Bewohner aktiv und kreativ in das Quartier einbringen und miteinander vernetzen. Dadurch fördern wir nicht nur eine positive Wahrnehmung des Quartiers, sondern auch von unserem Unternehmen.

Darüber hinaus sprechen wir unsere Stakeholder gezielt an z. B. durch regelmäßige Gespräche, in denen wir die Unternehmensstrategie und andere Themen kommunizieren. Wir bringen uns bei der Ausgestaltung von Fördermaßnahmen innovativer und nachhaltiger Produkte und Dienstleistungen ein, die sich ggfs. auf die Gestaltung politischer und rechtlicher Rahmenbedingungen auswirken. Um ein vernetztes Arbeiten zu ermöglichen, bauen wir zudem eine Stakeholder-Datenbank auf, in der alle relevanten Stakeholder visualisiert sind.

Ausgewählte Mitgliedschaften in Verbänden und Initiativen

102-13

  • AGV Arbeitgeberverband der Deutschen Immobilienwirtschaft e. V.
  • AGW Arbeitsgemeinschaft Großer Wohnungsunternehmen
  • Bundesverband Freier Immobilien- und Wohnungsunternehmen e. V.
  • DDIV Dachverband Deutscher Immobilienverwalter e. V.
  • DIRK Deutscher Investor Relations Verband e. V.
  • EPRA European Public Real Estate Association
  • GdW Bundesverband deutscher Wohnungs- und Immobilienunternehmen e. V.
  • Initiativkreis Ruhrgebiet
  • Institut für Corporate Governance in der deutschen Immobilienwirtschaft e. V.
  • InWIS Forschung und Beratung – Förderverein e. V.
  • KlimaDiskurs.NRW e. V.
  • Verein der Freunde und Förderer der EBZ School e. V.
  • ZIA (Zentraler Immobilienausschuss) e. V.

Ausblick auf 2018

2018 werden wir den Ausbau unseres Stakeholderdialogs weiter fortführen. Dazu werden wir, auch in nichtklassisch wohnungswirtschaftlichen Bereichen, die persönlichen Kontakte intensivieren und weiter ausbauen. Mieter und andere Stakeholder beziehen wir auch weiter in laufende oder künftige Projekte mit ein.