Managementansatz

  • , 103-2, 302-4

Der Vonovia Wohnungsbestand erstreckt sich über ganz Deutschland und in Österreich auf Wien, weshalb wir auf effiziente Prozesse angewiesen sind. Unsere Monteure, unsere Objektbetreuer und Gärtner sind täglich vor Ort im Einsatz. Aus diesem Grund ist das Thema Mobilität für uns von großer Bedeutung. Um unsere Umweltauswirkungen so gering wie möglich zu halten, haben wir verschiedene Maßnahmen ergriffen, um unsere Prozesse im Bereich Transport und Logistik so weit wie möglich zu optimieren.

Der Technische Service ist ein zentraler Bereich unserer Geschäftstätigkeit, dessen Kapazitäten wir in Zukunft noch weiter ausbauen wollen. Seine Verfügbarkeit und Reaktionszeit sollen zukünftig mindestens auf gleich hohem Niveau bleiben, da diese beiden Faktoren die Kundenzufriedenheit maßgeblich beeinflussen. Damit dies möglich ist, sind die Mobilität der Monteure und die Optimierung der unterstützenden Prozesse wichtige Aspekte. Dies trifft auch für unsere Objektbetreuer, die ständig in unseren Beständen unterwegs sind, zu. (siehe Reduktion der Fahrtkilometer)

Die Mobilität unserer Mitarbeiter wird vor allem durch die beträchtliche Fahrzeugflotte gewährleistet. 3.654 Autos entfallen auf den Technischen Service, 4.244 Fahrzeuge zählt die Flotte von Vonovia insgesamt. Entsprechend hoch sind die Verbräuche und damit die CO2-Emissionen, die durch den Fuhrpark verursacht werden. Um den Ressourceneinsatz zu verbessern und die Auswirkungen auf die Umwelt trotz einer wachsenden Fahrzeugflotte zu vermindern, setzt Vonovia an den Punkten Fahrzeugflotte und Fahrtkilometer an. Damit sollen der Treibstoffverbrauch und damit der CO2-Ausstoß nur unterproportional wachsen.