Optimierung des Immobilienbestands als Hebel zum Klimaschutz

  • , 103-2

Managementansatz

103-2

Vonovia wirkt in zweierlei Hinsicht auf Umweltaspekte ein: zum einen über den Zustand der Wohnungen, zum anderen über die Art und Weise der Bewirtschaftung des Immobilienbestands. Im Rahmen unserer Geschäftstätigkeit verbrauchen wir natürliche Ressourcen und Energie und tragen zum Ausstoß von Treibhausgasen bei.

Aus der Größe unseres Immobilienbestands erwächst für uns eine entsprechend große Verantwortung. Auch wenn wir als Vermieter nur teilweise Einfluss auf die Verbräuche haben – schließlich obliegt es den Mietern, frei über ihren Verbrauch an Strom, Wasser und Wärme zu entscheiden – so können z. B. energetische Modernisierungen, moderne Heizkessel oder Lösungen wie intelligente Thermostate zu einer deutlichen Reduktion des Energie- und damit des Emissionsverbrauchs beitragen.

Wir suchen in unseren Geschäftsprozessen laufend nach Möglichkeiten, die Ressourceneffizienz zu erhöhen, Verbräuche von Energie, Wasser und Materialien zu reduzieren und so die Auswirkungen auf Klima und Umwelt zu vermindern. Ansatzpunkte bieten hier vor allem unsere Bautätigkeiten und Bewirtschaftung, der Betrieb unserer Unternehmenszentrale und unserer Standorte sowie unsere Transport- und Logistikleistungen.