Managementansatz

  • , 103-2

Vonovia bekennt sich deutlich zur Vielfalt im Unternehmen. Wir fördern unsere Mitarbeiter auf Basis gleicher Maßstäbe; unabhängig von Geschlecht, Alter, sexueller Orientierung und Identität, Rasse, Nationalität, ethnischer Herkunft, Religion oder Weltanschauung. Sie alle profitieren von einem Arbeitsumfeld, in dem Wertschätzung, Toleranz und Respekt gelebt werden und das frei von Vorurteilen ist. 2013 hat Vonovia als Ausdruck dieser Werte die „Charta der Vielfalt“ unterzeichnet. Diskriminierungsvorfälle sind uns 2017 nicht bekannt geworden. 102-12, 406-1

Die Vielfalt unserer Mitarbeiter ist besonders im Kontakt mit unseren Kunden, die aus über 170 Ländern der Welt stammen, wertvoll. Ihre Kenntnisse verschiedener Kulturen und Sprachen erleichtern die Kommunikation mit den Kunden und ermöglichen unseren Mitarbeitern Anliegen zügig zu bearbeiten. Außerdem bringen sie durch ihren kulturellen und sozialen Hintergrund die unterschiedlichsten Erfahrungen, Sichtweisen und Perspektiven in ihren Arbeitsalltag ein und unterstützen uns dabei, Vonovia kontinuierlich weiterzuentwickeln.

Schon bei der Ausbildung achten wir auf die Vielfalt unserer Mitarbeiter. Das zeigt sich nicht nur darin, dass 2017 mehr als 15% unserer Auszubildenden im handwerklichen Bereich einen Migrationshintergrund hatten. Wir bemühen uns auch, Frauen und Mädchen für einen handwerklichen Beruf zu begeistern und für unser Unternehmen zu gewinnen. Dazu informieren wir Mädchen, z. B. an Schulen, über Praktikumsmöglichkeiten bei Vonovia und nehmen am bundesweiten Girls’Day teil. Außerdem berichten unsere weiblichen Auszubildenden im Rahmen der Aktion „Ausbildungsbotschafter“ der Industrie- und Handelskammer (IHK) und Handwerkskammer (HWK) an Schulen über ihre Tätigkeit bei uns.

Icon – Unterzeichnung (Icon)

2013

Unterzeichnung der Charta der Vielfalt

Icon – Belegschaft (Icon)

60

Nationen

Unsere Belegschaft kommt aus den verschiedensten Nationen.

Icon – Kunden (Icon)

170

Nationen

Unsere Kunden kommen aus 170 Nationen.

In diesem Kontext weisen wir in diesem Jahr zum ersten Mal die Gender Pay Gap für alle Mitarbeiter (ohne Vorstand und leitende Angestellte) aus. Diese basiert nicht auf dem Vergleich identischer Tätigkeiten, sondern bildet die Differenzierung der Tätigkeiten ab. Im Schnitt verdienen weibliche Mitarbeiter in unserem Unternehmen mehr als männliche Mitarbeiter. (siehe Mitarbeiterkennzahlen)

Zu Diversität in der obersten Führungsebene berichten wir im Kapitel Nachhaltige Unternehmensführung sowie im Geschäftsbericht. (siehe GB 2017, Besetzung des Vorstands)

Für weitere Informationen zur Belegschaftsstruktur (Altersstruktur, Geschlechtsaufteilung, Behindertenquote) verweisen wir auf das Kennzahlenkapitel in diesem Bericht.