Highlights 2017

Im Berichtszeitraum haben wir das Thema Arbeitsschutz bei Vonovia weiterentwickelt. So haben wir eine Konzernrichtlinie zum Thema Arbeitsschutz erarbeitet, die Ende 2017 vom Vorstand verabschiedet wurde. In Vorbereitung auf ihre Umsetzung haben wir die unternehmensweite Koordination der Arbeitssicherheit vereinheitlicht. Dazu fand im November 2017 ein erstes Treffen der betrieblichen Koordinatoren in Bochum statt.

Darüber hinaus arbeiten wir weiterhin daran, die Inhalte des TÜV Rheinland Online-Gefahrstoffmanagement-Systems TOGs® für alle Standorte nutzbar zu machen. Dort eingepflegte Sicherheitsdatenblätter wurden bereits in Einzel- und Gruppenbetriebsanweisungen umgewandelt. Die Substitution von Gefahrstoffen durch alternative Materialien haben wir 2017 angestoßen und führen den Austausch kontinuierlich weiter.

Im Bereich der Schulungen haben wir eine Arbeitssicherheitsschulung für Führungskräfte neu konzipiert und werden diese 2018 anbieten. Auch der Technische Service hat Fachschulungen durchgeführt. Je nach Bedarf und tätigkeitsbezogen wurden Mitarbeiter z. B. zu Bedienern von Hubarbeitsbühnen, Elektrofachkräfte für festgelegte Tätigkeiten oder zu Befähigten Personen für die Prüfung und Abnahme von Gerüsten ausgebildet. Zudem wurden 2017 bundesweit für alle Standorte und Abteilungen Leiterbeauftragte benannt und geschult.

Darüber hinaus haben wir uns 2017 mit der Zusammenarbeit der Abteilungen beschäftigt, die hauptsächlich auf Baustellen tätig sind und eine Konzepterarbeitung zur Optimierung gestartet. Diesen Prozess werden wir auch 2018 weiterführen. Ziel ist es, die arbeitssicherheitstechnische Abstimmung zwischen diesen Abteilungen und den Nach- und Fremdunternehmern unter Einbindung der externen Sicherheitskoordinatoren und Fachkräfte für Arbeitssicherheit sicherzustellen und eine unternehmensweite Abstimmung in Arbeitsschutzfragen zu gewährleisten.