Bauliche Maßnahmen

Unsere Investitionsmaßnahmen zur Instandhaltung, Modernisierung, Wohnumfeldgestaltung und Neubau/Dachgeschossaufstockung werden in einem mehrjährigen Bebauungsplan im Rahmen einer Quartiersentwicklung gebündelt und um weitere Maßnahmen ergänzt. Diese umfassen die Verbesserung der Infrastruktur, eventuell vorzunehmende Rückbauten, die Realisierung ganzheitlicher Energiekonzepte sowie städtebauliche Thematiken. Wir verfolgen Quartiersentwicklung dabei in allen Geschäftsbereichen als strategische Ergänzung zu unseren Investitionsprogrammen bundesweit. Hierzu führen wir beispielsweise Nachverdichtungsstudien durch und entwickeln Mobilitätskonzepte. Wir bereiten Aufstellungsbeschlüsse und Bebauungsplanverfahren so vor, dass wir mit einem positiven Ausgang rechnen können. 103-3

In diesem Rahmen schaffen wir auch eine verbesserte soziale Infrastruktur, z. B. durch den Neubau von Kitas oder Seniorenwohnheimen. Unser Ziel ist es, durch eine gute soziale Durchmischung und ein Mehr-Generationen-Wohnen den Wohlfühlfaktor unserer Mieter und die Attraktivität des Quartiers zu stärken. Eine hohe Vermietungsquote für das Seniorenwohnen ist dabei ein hilfreicher Indikator für uns. Durch Maßnahmen im Wohnumfeld verbessern wir die sozialen Wohnqualitäten unserer Mieter. Sie umfassen unter anderem die Schaffung eines sicheren, erholsamen und grünen Umfelds, den Bau von Kinderspielplätzen, die Förderung der Mobilität, die Unterstützung der Nahversorgung und das Angebot von Energieleistungen. Mit einem freigegebenen Investitionsvolumen von über 350 Mio. € seit 2016 glauben wir, unsere Quartiere nachhaltig zu verbessern und erwarten auch für die Zukunft den Start weiterer Quartiersentwicklungen. 103-3