Herausforderungen, Chancen und Risiken

  • , 103-1

Aufgrund des anhaltenden Wohnraummangels erfahren Quartiersentwicklungen mit Nachverdichtungsmaßnahmen eine zunehmende Akzeptanz in der gesellschaftlichen Wahrnehmung und Unterstützung in der Politik. Dennoch kann es durch bauliche und soziale Veränderungen zu Abwehrhaltungen seitens der Anwohner – im Sinne einer „Not-in-my-backyard“-Haltung – kommen. Diese können die öffentliche Wahrnehmung beeinflussen. Wir sehen es als unsere Aufgabe, diesen Entwicklungen durch kommunikative Maßnahmen und aktive Quartiersarbeit zu begegnen und kritische Diskussionen kooperativ zu lösen.

Gelingt es, ein positives Bild der nachhaltigen Quartiersentwicklung und Akzeptanz bei der Bevölkerung dafür zu etablieren, bietet sich für Vonovia die Chance, die Zufriedenheit der Kunden weiter zu erhöhen und ein aktiver Gestalter nachhaltiger Entwicklung ganzer Stadtteile zu sein. Flankierend kann die Einführung neuer Produkte, wie Carsharing, Ladesäulen für Elektrofahrzeuge oder andere Zusatzangebote ein weiterer Baustein einer erfolgreichen Quartiersentwicklung sein.