Ausblick auf 2018

2017 haben wir 182 Wohnungen fertiggestellt, weitere 443 Wohnungen befanden sich im Bau. Darüber hinaus werden wir unser Investitionsprogramm weiter ausrollen. Für 2018 umfasst dieses ein Volumen von über 1 Mrd. €. Die Schwerpunkte unserer Arbeit werden dabei auf energetischen Modernisierungen und der Schaffung neuen Wohnraums liegen.

Für die Realisierung der Projekte arbeiten wir aktuell mit regionalen Architekturbüros und Fachplanern zusammen. Im Bereich der Dachgeschossaufstockungen erfolgt der Innenausbau bereits teilweise mit unserer eigenen Handwerkerorganisation, dem Technischen Service. Unser Ziel ist es, auch im Neubau den spezifischen Innenausbau über unseren Technischen Service zu realisieren. Derzeit übernehmen unsere Mitarbeiter vor allem die Koordination der Partnerfirmen.

Darüber hinaus hat sich Vonovia das Ziel gesetzt, das modulare Neubaukonzept auszuweiten und die Baukosten weiter zu senken. Eine mögliche Variante ist die Optimierung von Grundrissen für Treppenhäuser. So lässt sich der Wohnflächenfaktor verbessern und die Baukosten pro Quadratmeter vermietbarer Wohnfläche senken, ohne die Qualität der Wohnung zu beinträchtigen.

Auch sollen in Zukunft eigene, von Vonovia entwickelte Baukomponenten wie Balkonanlagen oder Fenster in die Neubauprojekte oder Gebäudeaufstockungen einbezogen werden.

Wir prüfen, ob Nachhaltigkeits-Zertifizierungen der modularen Neubauten möglich sind. Dies würde uns dabei unterstützen, die Nachhaltigkeit des Bauens auch nach außen zu dokumentieren und Vonovia in Green- und Nachhaltigkeits-Bonds zu platzieren, um neue Investorengruppen zu erschließen.