Unbedenklichkeit der verbauten Materialien

Im Rahmen unserer Instandhaltungs- und Modernisierungsmaßnahmen wenden wir moderne Standards an und wählen das Baumaterial bewusst aus. Wir verwenden in unseren Wohnungen ausschließlich Materialien, die gesundheitlich unbedenklich sind, sodass z. B. Schimmelbildung vermieden wird.

Sollte sich trotz aller Vorkehrungen Schimmel gebildet haben, übernimmt der Technische Service alle notwendigen Maßnahmen zu Schimmelbeseitigung und zur Prävention der Neubildung von Schimmel. Wir beseitigen jeden Schimmel sofort und stellen keine Fragen nach der Verantwortung. Für uns steht im Vordergrund, dass unsere Kunden gesund wohnen. Darüber hinaus informieren wir regelmäßig darüber, wie sie richtig lüften und heizen, sodass das Risiko einer Schimmelbildung möglichst gering bleibt und der Heizenergiebedarf gesenkt wird.

Der Vonovia Einkauf gibt gemeinsam mit dem Produktmanagement vor, welche Materialien standardmäßig in den Wohnungen verbaut werden dürfen und stellt sicher, dass sie vorher verschiedene Qualitätsprüfungen durchlaufen und erfolgreich bestanden haben. Besonderes Augenmerk legen wir dabei auf die potenziellen Auswirkungen der Materialien über ihren gesamten Verwendungszyklus hinweg bis zur Entsorgung. Über unser Produkthandbuch stellen wir sicher, dass die verwendeten Materialien und verbauten Produkte in Deutschland allen Anforderungen an Sicherheit, Gesundheits- und Umweltverträglichkeit entsprechen. So können wir schnell und umfassend auf alle gesetzlichen Änderungen, z. B. die Anpassungen der sog. Ökodesign-Richtlinie (ErP-Richtlinie), reagieren und diese umsetzen. Unsere Produktvorgaben gelten auch für unsere Nachunternehmer, sodass wir bei all unseren Maßnahmen die gleiche Qualität sicherstellen können. Bei der Auswahl der Produkte achten wir auch auf die Energieeffizienz, z. B. bei der Wahl der Heizkessel, und auf die Sicherstellung der Wasserqualität im Bestand, z. B. durch besondere Filtersysteme. 103-1

Entsorgungen, die seitens unserer Nachunternehmer vorgenommen werden, unterliegen einer strengen Dokumentationspflicht mit Bezug auf die Ordnungsmäßigkeit. Die Notwendigkeit für spezielle Gesundheits- und Sicherheitsprüfungen im Zusammenhang mit verbauten Materialien bestand im Berichtsjahr nicht.

Bevor eine Wohnung an einen neuen Mieter übergeben wird, findet eine Abnahme nach einem standardisierten Prozess statt. Etwaige Mängel an der Wohnung, die ein Sicherheits- oder Gesundheitsrisiko darstellen könnten, werden so erkannt und vor dem Einzug des neuen Mieters beseitigt.