Engagierte Investor-Relations-Aktivitäten, Analysteneinschätzungen und Dividende

Engagierte Investor-Relations-Aktivitäten

Die Vonovia SE pflegt einen transparenten und kontinuierlichen Dialog mit ihren Aktionären und potenziellen Investoren. Vonovia hat im Geschäftsjahr 2017 an insgesamt 22 Investorenkonferenzen und 15 Roadshows an den wichtigen europäischen, nordamerikanischen, asiatischen sowie südafrikanischen Finanzmarktplätzen teilgenommen. Darüber hinaus gab es diverse Teilnahmen an Anlegerforen sowie zahlreiche Einzelgespräche und Telefonkonferenzen mit Investoren und Analysten, um über aktuelle Entwicklungen und besondere Themen zu informieren.

Unser jährlicher Capital Markets Day fand am 19. und 20. Juni 2017 statt und verzeichnete 50 externe Teilnehmer. Die Wahl des außergewöhnlichen Veranstaltungsortes, das Vonovia Ruhrstadion in Bochum, verdeutlichte die Verbundenheit des Unternehmens zu seinem Heimatort und untermauerte Vonovias innovativen Ansatz. Das Konferenzprogramm bot den Teilnehmern einen tiefen Einblick in das operative Geschäft. Neben einer Management-Präsentation standen die Themen „Modulares Bauen“, „Operative Plattform und Kundenservice“ sowie das Segment Value-add Business (wohnungsnahe Dienstleistungen) im Mittelpunkt. Die Präsentationen wurden durch Besuche in Dortmund, wo Vonovia zu der Zeit neue Wohnungen in serieller Bauweise errichtet hat, und zum Duisburger Kundenservice, wo sich die Teilnehmer vom professionellen Betrieb auf Basis hochmoderner Technik überzeugen konnten, abgerundet.

Des Weiteren führte das Investor Relations Team zusammen mit den Kolleginnen und Kollegen aus den operativen Bereichen vor Ort zahlreiche Bestandsbesichtigungen für interessierte Investoren und Analysten durch. Ziel dieser Veranstaltungen war es, den Teilnehmern das Immobilienportfolio und die Prozesse von Vonovia aus erster Hand vorzustellen. Darüber hinaus hielt Investor Relations auf Informationsveranstaltungen für Privataktionäre ausführliche Präsentationen zu Vonovia und zur Situation auf dem deutschen Wohnimmobilienmarkt.

Auch 2018 werden wir unsere offene Kommunikation gegenüber dem Kapitalmarkt fortsetzen. Diverse Roadshows, Konferenzen sowie die Teilnahme an Anlegerforen sind bereits geplant und können dem Finanzkalender auf unserer Investor-Relations-Webseite entnommen werden.

Positive Analysteneinschätzungen

Aktuell verfassen 30 internationale Analysten regelmäßig Studien über Vonovia (Stand: 31. Dezember 2017). Zum 31. Dezember 2017 lag der durchschnittliche Zielkurs bei 42,69 €. Es sprachen 65% eine Kauf-Empfehlung aus, 35% eine Halten-Empfehlung, wohingegen keine Verkaufsempfehlungen für die Aktie vorlagen. Vier Broker haben aufgrund der geplanten BUWOG-Übernahme durch Vonovia zur Zeit die Coverage ausgesetzt.

Die Kontinuität unserer Geschäftsstrategie zeigt sich auch in unserer Dividendenpolitik. Wir haben uns als Maßgabe gesetzt, ca. 70% unseres an unsere Aktionäre auszuschütten. Damit ist sowohl eine attraktive Ausschüttung für unsere Aktionäre gewährleistet als auch nachhaltig sichergestellt, dass die finanziellen Mittel, die wir beispielsweise für die unseres Portfolios benötigen, im Unternehmen bleiben. Seit unserem IPO im Jahre 2013 konnten wir jedes Jahr die Dividende pro Aktie um mindestens 10% erhöhen. Für das Geschäftsjahr 2017 planen wir, der Hauptversammlung eine Dividende pro Aktie in Höhe von 1,32 € vorzuschlagen, was eine Steigerung von 18% gegenüber 2016 bedeutet.

Attraktive Dividende

Attraktive Dividende (Balkendiagramm)
FFO 1
Das Periodenergebnis bereinigt um das bereinigte Ergebnis aus Vertrieb, die Effekte aus zur Veräußerung gehaltenen Immobilien, periodenfremde, unregelmäßig wiederkehrende oder betriebsatypische Sondereinflüsse, das Ergebnis aus der Bewertung von Investment Properties, Abschreibungen, latente und aperiodische laufende Steuern (Steueraufwand/-ertrag), Transaktionskosten, Vorfälligkeitsentschädigungen und Bereitstellungszinsen, Bewertungseffekte von Finanzinstrumenten, die Aufzinsung von Rückstellungen insbesondere Pensionsrückstellungen, sowie sonstige nicht nachhaltig anfallende aperiodische Zinsaufwendungen und -erträge.
Instandhaltung
Instandhaltung umfasst die Maßnahmen, die erforderlich sind, während der Nutzungsdauer der Immobilie den bestimmungsgemäßen Gebrauch zu sichern und die durch Abnutzung, Alterung, Witterungseinwirkungen entstandenen baulichen und sonstigen Mängel zu beseitigen.