Nicht-finanzielle Erklärung

Erläuterung zu den Berichtsinhalten und der Rahmensetzung

Aus dem Inkrafttreten des CSR-Richtlinie-Umsetzungsgesetzes (CSR-RUG) haben sich für Vonovia neue Berichterstattungspflichten ergeben. Erstmals für das Geschäftsjahr 2017 sind wir angehalten, unsere bestehende Finanzberichterstattung um Angaben zu wesentlichen nicht-finanziellen Aspekten unserer Geschäftstätigkeit in den Bereichen Achtung der Menschenrechte und Korruptionsbekämpfung, Arbeitnehmer- und Sozialbelange sowie Umwelt zu ergänzen.

In diesem Kapitel werden die geforderten Angaben für die nicht-finanzielle Erklärung gemäß §§ 289 a-e HGB i. V. m. 315 b-c HGB behandelt (zusammengefasste nicht-finanzielle Erklärung). Um Redundanzen zu vermeiden, wird auf andere Stellen im Lagebericht, die nicht-finanzielle Angaben enthalten, verwiesen. Dies betrifft insbesondere die folgenden Inhalte der nicht-finanziellen Erklärung:

Das Diversitätskonzept zur Zusammensetzung der Leitungs- und Kontrollgremien wird in der „Erklärung zur Unternehmensführung“ ausgeführt. Angaben zur allgemeinen Diversität der Konzernbelegschaft erfolgen in diesem Kapitel im Abschnitt „Mitarbeiter“.

Das Geschäftsmodell wird im Kapitel „Grundlagen des Konzerns“ erläutert.

Darüber hinaus werden einige wesentliche Themen mit Bezug auf Nachhaltigkeitsfragen von Vonovia im Kapitel „Unser Leistungsversprechen“ dargestellt. Im Abschnitt „Wesentliche Themen“ dieser nicht-finanziellen Erklärung wird auf die entsprechenden Stellen verwiesen.

Eine besondere Herausforderung der Wohnungswirtschaft besteht in der Bereitstellung von Umweltkennzahlen für den Wohnungsbestand. Diese ergeben sich aus den Ressourcenverbräuchen in den vermieteten Flächen, die wiederum zu einem großen Teil aus den Abrechnungen der Versorgungsunternehmen ermittelt werden. Die benötigten Kennzahlen liegen aufgrund der Abrechnungszeiträume zum Zeitpunkt der Veröffentlichung des Geschäftsberichts noch nicht vor. Verlässliche Kennzahlen für das Geschäftsjahr 2017 können daher erst zu einem späteren Zeitpunkt berechnet werden. Im Abschnitt „Berichterstattung nach EPRA“ (nicht Teil des zusammengefassten Lageberichts) werden jedoch bereits zur Verfügung stehende Kennzahlen (aus dem Geschäftsjahr 2016) im Umweltbereich aufgeführt.

Weitere nicht-finanzielle Steuerungskennzahlen werden im Kapitel „Nicht-finanzielle Steuerungskennzahlen“ ausgeführt.

Laut CSR-RUG müssen die wesentlichen Risiken berichtet werden, die mit der eigenen Geschäftstätigkeit der Kapitalgesellschaft verknüpft sind. Dies sind Risiken, deren Eintritt sehr wahrscheinlich ist und die schwerwiegende negative Auswirkungen auf die nicht-finanziellen Aspekte haben können.

Nach Einschätzung des Managements von Vonovia liegen solche Risiken nicht vor.

Die Erstellung der nicht-finanziellen Erklärung orientiert sich maßgeblich an dem Format des Nachhaltigkeitsberichts von Vonovia. Dieser wiederum folgt in seiner Erstellung den GRI Standards (in ihrer Fassung von 2016) der Global Reporting Initiative und wird in Übereinstimmung mit der Option „Kern“ erstellt. Weiterhin liegen dem Nachhaltigkeitsbericht die Best Practice Recommendations on Sustainability der (in ihrer zweiten Version von 2014) zugrunde.

Im Nachhaltigkeitsbericht enthalten sind weiterführende, umfassende Informationen zu den einzelnen nicht-finanziellen Aspekten sowie eine Unterfütterung mit Projektbeispielen und Kennzahlen. Der Nachhaltigkeitsbericht für das Berichtsjahr 2017 erscheint im Juni 2018.

EPRA (European Public Real Estate Association)
Die European Public Real Estate Association (EPRA) ist eine gemeinnützige Organisation mit Sitz in Brüssel und vertritt die Interessen börsennotierter europäischer Immobilienunternehmen. Sie sieht ihre Aufgabe darin, das Verständnis für Investitionsmöglichkeiten in börsennotierte Immobiliengesellschaften in Europa als Alternative zu klassischen Anlagewerten zu erweitern. EPRA ist ein eingetragenes Markenzeichen der European Public Real Estate Association.