Wohnumfeld

Das Insourcing im Bereich des Wohnumfelds durch den Gartenservice vor allem in Ballungsräumen wurde im Jahr 2017 konsequent fortgeführt. Die mittlerweile über 600 Mitarbeiter kümmern sich um die Bewirtschaftung und Pflege der Freiflächen. Der Bereich des Gartenservice wird seit 2017 auch mit eigenen Mitarbeitern in der und in Garten- und Landschaftsprojekten komplettiert. Diese Ergänzung ermöglicht zusätzlich eine Ausweitung der Ausbildungsmöglichkeiten im Wohnumfeld. Die Betriebe in Dresden, Berlin und Hannover bilden aktuell 20 Mitarbeiter im Wohnumfeld aus. Das zukünftige Wachstum und Know-how wird auch im Bereich Wohnumfeld vermehrt im Unternehmen selbst generiert. Die Entwicklung von standardisierten Wohnumfeldmodulen (wie Spielflächen und Müllstandplätzen) führt zu weiteren Effizienz- und Kostenvorteilen. Neben der höheren Qualität wird auch in diesem Bereich durch Bündelung und Standardisierung von Beschaffungsprozessen (Verbrauchsmaterialien, Spielgeräte etc.) eine Kosteneinsparung erzielt. Die Maßnahmen im Wohnumfeld tragen zu einer positiven Entwicklung einer Nachbarschaft bei. Optische Aufwertungen und der Abbau von Angsträumen führen zu einer höheren Kundenzufriedenheit.

Insbesondere bei den Quartiersentwicklungen von Vonovia spielt das Wohnumfeld eine wichtige Rolle. So können über Wohnumfeldmaßnahmen, wie der Schaffung neuer Grün- und Spielplatzflächen und der Gestaltung von kommunikativen Quartierszentren außerhalb der Gebäude, kurzfristig eine Erhöhung der Akzeptanz von Umbaumaßnahmen sowie langfristig echte Mehrwerte für die Mieter geschaffen werden. Gerade in urbanen Umfeldern wird das Thema Erholungsräume aktuell und zukünftig ein immer wichtiger werdender Faktor für die Bewertung von Wohnqualität.

Über Projekte, wie zum Beispiel die Etablierung von Gemeinschaftsgärten für Mieter, können gerade in Quartieren mit kulturellen Herausforderungen und in schwierigen Umfeldern Beiträge geleistet werden, um die gesellschaftliche Entwicklung positiv voranzubringen. Eine solche Entwicklung hat wiederum auch nachweislich langfristige Vorteile hinsichtlich der Bewirtschaftungskosten.

Instandhaltung
Instandhaltung umfasst die Maßnahmen, die erforderlich sind, während der Nutzungsdauer der Immobilie den bestimmungsgemäßen Gebrauch zu sichern und die durch Abnutzung, Alterung, Witterungseinwirkungen entstandenen baulichen und sonstigen Mängel zu beseitigen.