EPRA-Überschuss (EPRA Earnings)

Der -Überschuss ist ein Maß für das operative Ergebnis. Er gibt eine Indikation, in wie weit die aktuelle Dividendenzahlung durch das operative Ergebnis gedeckt ist. Ausgehend vom Periodenergebnis erfolgen Anpassungen um ergebniswirksame Wertveränderungen des Vermögens und der Schulden sowie Bereinigungen von Verkaufseffekten und von Kosten für Akquisitionen/Integrationen.

Als unternehmensspezifische Anpassungen werden aperiodische und einmalige Zinsaufwendungen, Abschreibungen, sonstige Sondereinflüsse sowie Steuern, die keinen laufenden Ertragsteuern entsprechen, eliminiert. Der angepasste Überschuss entspricht dem . Dieser konnte gegenüber dem Vorjahr um 21,0% gesteigert werden. Dazu trugen die Segmente Bewirtschaftung und Value-add Business bei.

Da zu den Berichtszeitpunkten keine verwässernden Finanzinstrumente bestehen, stimmt der unverwässerte EPRA-Überschuss mit dem verwässerten überein.

in Mio. €

 

2016

 

2017

 

Veränderung in %

*

Ausweis der Vorjahreszahlen gemäß aktueller Berichterstattung 2017

**

Basierend auf den zum Stichtag dividendenberechtigten Aktien: 31.12.2016: 466.000.624, 31.12.2017: 485.100.826

 

 

 

 

 

 

 

Periodenergebnis IFRS

 

2.512,9

 

2.566,9

 

2,1

Wertveränderungen der als Finanzinvestitionen gehaltenen Immobilien

 

-3.236,1

 

-3.434,1

 

6,1

Ergebnis aus der Veräußerung von Immobilien

 

-102,2

 

-151,5

 

48,2

Vertriebskosten

 

27,7

 

30,1

 

8,7

Steuern auf das Vertriebsergebnis

 

29,5

 

19,2

 

-34,9

Wertminderung Goodwill

 

 

337,3

 

Wertveränderungen von Finanzinstrumenten und verbundenen Abschlusskosten

 

98,8

 

20,4

 

-79,4

Akquisitionskosten*

 

48,3

 

48,1

 

-0,4

Latente Steuern in Bezug auf EPRA-Anpassungen

 

1.071,1

 

1.136,7

 

6,1

EPRA Überschuss (EPRA earnings)

 

450,0

 

573,1

 

27,4

EPRA Überschuss (EPRA earnings) pro Aktie in €**

 

0,97

 

1,18

 

22,3

Anpassung sonstige Sondereinflüsse

 

46,2

 

38,8

 

-16,0

Anpassung Abschreibungen

 

27,0

 

34,9

 

29,3

Anpassung aperiodischer/einmaliger Zinsaufwand

 

1,9

 

5,4

 

184,2

Anpassung sonstige latente/aperiodische Steuern

 

235,7

 

268,6

 

14,0

Angepasster Überschuss (FFO 1)

 

760,8

 

920,8

 

21,0

Angepasster Überschuss (FFO 1) pro Aktie in €**

 

1,63

 

1,90

 

16,3

EPRA (European Public Real Estate Association)
Die European Public Real Estate Association (EPRA) ist eine gemeinnützige Organisation mit Sitz in Brüssel und vertritt die Interessen börsennotierter europäischer Immobilienunternehmen. Sie sieht ihre Aufgabe darin, das Verständnis für Investitionsmöglichkeiten in börsennotierte Immobiliengesellschaften in Europa als Alternative zu klassischen Anlagewerten zu erweitern. EPRA ist ein eingetragenes Markenzeichen der European Public Real Estate Association.
FFO 1
Das Periodenergebnis bereinigt um das bereinigte Ergebnis aus Vertrieb, die Effekte aus zur Veräußerung gehaltenen Immobilien, periodenfremde, unregelmäßig wiederkehrende oder betriebsatypische Sondereinflüsse, das Ergebnis aus der Bewertung von Investment Properties, Abschreibungen, latente und aperiodische laufende Steuern (Steueraufwand/-ertrag), Transaktionskosten, Vorfälligkeitsentschädigungen und Bereitstellungszinsen, Bewertungseffekte von Finanzinstrumenten, die Aufzinsung von Rückstellungen insbesondere Pensionsrückstellungen, sowie sonstige nicht nachhaltig anfallende aperiodische Zinsaufwendungen und -erträge.