Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Leserinnen und Leser,

102-14

bei uns wohnen rund eine Million Menschen. Für sie sind wir ein wichtiger Ansprechpartner, wenn es um ihren Lebensmittelpunkt geht. Diese Verantwortung nehmen wir mit Freude wahr.

Rolf Buch, Vorsitzender des Vorstands (Foto)

Rolf Buch,
Vorsitzender des Vorstands

»Wir tragen eine erhebliche gesellschaftliche Verantwortung, der wir uns bewusst sind.«

Wir tun dies, damit sich unsere Kunden heute, morgen und auch übermorgen in ihrem Zuhause wohlfühlen. Dazu brauchen wir nicht nur einen dienstleistungsorientierten Kundenservice auf Basis leistungsfähiger IT-Systeme. Wir brauchen auch engagierte, freundliche Kollegen vor Ort, die immer ein offenes Ohr haben. Zudem brauchen wir Wohnungen, die keine Wünsche offen lassen – baulich, sozial, energetisch: Deshalb werden wir in den kommenden Jahren kontinuierlich investieren: rund eine Milliarde Euro jährlich. Unsere Leitlinien sind:

  • Wohnen wird komfortabler: Und natürlich wollen unsere Mieter an besseren Wohnstandards partizipieren. Gleichzeitig braucht es bezahlbaren Wohnraum. Wir benötigen daher Lösungen, die guten Komfort bei erschwinglichen Mieten bieten.
  • Der Anteil der älteren Bevölkerung wächst: Unsere Kunden wollen im Alter in ihrer Wohnung selbständig leben können. Wir brauchen altersgerechten Wohnraum, um das zu erreichen.
  • Immer mehr Menschen zieht es in die Städte: Sie wollen ihren Lebensmittelpunkt dort haben, wo das Leben pulsiert, Arbeitsplätze sind und die Infrastruktur stimmt. Der Wohnraum dafür muss nicht nur gebaut werden, er muss auch attraktiv und bezahlbar sein.

Es ist unser Anspruch, die Energieeffizienz unserer Wohnungen zu verbessern. Wir wollen dazu beitragen, dass die Klimaziele der Bundesregierung in Deutschland erreicht werden.

Mit unseren Investitionen und innovativen Konzepten setzen wir genau an diesen Punkten an. Und über das große Volumen können wir die Lösungen so umsetzen, dass mehrere Anspruchsgruppen gleichzeitig davon profitieren – unsere Kunden, unsere Eigentümer und auch die Gesellschaft.

Ein für uns wichtiger Ansprechpartner sind die Kommunen: Sie erwarten von uns, dass wir den Lebensraum der Menschen auch außerhalb ihrer Wohnung mitgestalten. Zu Recht! Auch hier investieren wir und mischen uns ein: Wir sind im Gespräch mit sozialen Einrichtungen, Wirtschaftspartnern, der Politik und nehmen unsere Verantwortung gerne wahr.

Sie halten unseren zweiten Nachhaltigkeitsbericht in der Hand. Im letzten Jahr berichteten wir nach den GRI-G4-Leitlinien. Dies ist nun unser erster Bericht nach den neuen GRI Standards, die im Oktober 2016 veröffentlicht wurden.

In den folgenden Kapiteln können Sie nachlesen, wie wir auf unserem Weg im vergangenen Jahr vorangekommen sind, welche Themen uns zurzeit besonders beschäftigen und was wir uns vornehmen. Wir haben unser Versprechen gehalten: Wir haben unsere Transparenz erhöht und geben Ihnen mehr Daten als im ersten Bericht. Die bisher berichteten Kennzahlen haben wir um weitere Kennzahlen auf Basis der EPRA Best Practice Recommendations on Sustainability Reporting ergänzt.

Damit sind wir einen Schritt weiter, aber noch nicht am Ziel unseres Weges. Wir stehen nicht still – nicht, wenn es um den Service für unsere Kunden geht, nicht, wenn es um die Gestaltung unser aller Zukunft geht. Entsprechend unserem Selbstverständnis werden wir weitere Erkenntnisse sammeln und sie aktiv für die Verbesserung unserer Leistung nutzen. Getreu unserem Leitspruch: Einfach machen! 102-14

Bochum, im Juni 2017

Ihr
Rolf Buch

Rolf Buch, Vorsitzender des Vorstands (Unterschrift)