Arbeitssicherheit bei Vonovia

103-2

Vonovia legt größten Wert darauf, seinen Mitarbeitern ein Arbeitsumfeld zu bieten, in dem sie bei der Ausübung ihrer Tätigkeiten vor Risiken und Gefahren für ihre Gesundheit geschützt sind. Soweit derartige Risiken beim Ausführen der Arbeit bestehen, ist es unser Ziel, diese durch entsprechende Maßnahmen sowie gemäß den geltenden Gesetzen und Verordnungen konzernweit soweit wie möglich zu minimieren.

Organisation der Arbeitssicherheit in der Vonovia SE

103-2

Die Themen Gesundheitsförderung und Arbeitssicherheit sind bei Vonovia in zwei getrennten Bereichen organisiert. Diese tauschen sich jedoch regelmäßig im Rahmen von Gesundheitszirkeln zu übergreifenden Themen oder ad hoc in speziellen Fällen unter Einbeziehung des jeweils zuständigen Betriebsarztes und der Fachkraft für Arbeitssicherheit aus.

Das Thema Arbeitssicherheit ist bei Vonovia im Fachbereich Facility Management verankert. Im Nachgang zu der Konsolidierung neu erworbener Gesellschaften erfolgte 2016 eine Harmonisierung der unterschiedlichen Arbeitsschutzorganisationen. Aus den unterschiedlichen Gesellschaften wurden die bundesweit ehrenamtlichen Helfer im Arbeitsschutz identifiziert und benannt. Die Aufgaben der regional tätigen Fachkräfte für Arbeitssicherheit und die Betriebsärzte der unterschiedlichen Dienstleister wurden nun den bisherigen, bundesweit tätigen Dienstleistern zugeordnet.

Das Gefährdungspotenzial in der Holding ist naturgemäß relativ gering, weshalb der Arbeitsschutz hier nur ein begleitender Prozess ist. Er wird durch ein breites Angebot an Präventionsmaßnahmen ergänzt (siehe Gesundheitsförderung).

Organisation der Arbeitssicherheit bei Vonovia

Organisation der Arbeitssicherheit bei Vonovia (Grafik)Organisation der Arbeitssicherheit bei Vonovia (Grafik)

In den Tochtergesellschaften wurden 2016 betriebliche Koordinatoren für Arbeitsschutz benannt. Sie steuern z. B. den externen Dienstleister und organisieren die Arbeitsschutzausschusssitzungen. Ferner wurde damit begonnen, konzernweite Standards zu definieren, um die Konzerngesellschaften bei der Erfüllung der Aufgaben und Pflichten im Arbeitsschutz fachlich intensiver zu unterstützen.

In Vonovias Tochtergesellschaften werden darüber hinaus Arbeitsschutzausschüsse (ASA) organisiert, die regelmäßig zusammenkommen. In den Arbeitsschutzausschüssen sind die Arbeitnehmervertretungen über gesetzlich geregelte Mandate vertreten. Mit ihnen erfolgt ein regelmäßiger Austausch zur Optimierung des Arbeitsschutzes und der Arbeitssicherheit. Die Vertreter/innen der Betriebsräte werden vierteljährlich im Rahmen der ASA-Sitzungen (bundesweit und regional) über alle Neuerungen informiert und wirken bei der Umsetzung erforderlicher Maßnahmen mit (z. B. bei den Wirksamkeitsprüfungen der Gefährdungsbeurteilungen). Gezielte Anfragen von Betriebsratsmitgliedern werden vom Arbeitsschutz individuell und direkt beantwortet. Formelle Vereinbarungen wurden in der zurückliegenden Nachhaltigkeitsperiode nicht getroffen.

An allen Vonovia Standorten mit regelmäßig anwesenden Beschäftigten werden zudem Ersthelfer, Brandschutzhelfer und Sicherheitsbeauftragte ausgebildet.

Organisation der Arbeitssicherheit im Technischen Service

103-2

Um den besonderen Anforderungen aufgrund und innerhalb der Vielzahl der Gewerke zu entsprechen, hat Vonovias Handwerkerorganisation eine eigene Arbeitsschutz- und Arbeitssicherheitsorganisation. Unterstützt wird sie von einem externen Dienstleister, dessen Fachkräfte für Arbeitssicherheit und dessen Betriebsärzte die Koordinatoren und die Verantwortlichen an den jeweiligen Standorten fachlich unterstützen. In Einzelfällen tauschen sich die verantwortlichen Koordinatoren mit den Mitarbeitern dem Bereich Gesundheit & Soziales der Vonovia aus.