Personalentwicklung und interne Weiterbildung

103-2

Gezielte Fort- und Weiterbildung ist ein zentraler Bestandteil unseres Personalmanagements und stärkt darüber hinaus die Bindung qualifizierter Mitarbeiter an unser Unternehmen.

Ziel unserer Personalentwicklung ist es, unsere Mitarbeiter bei ihren Aufgaben zu unterstützen. Wir bieten ihnen vielfältige Möglichkeiten, sich individuell auf die aktuellen und zukünftigen Anforderungen unseres Unternehmens vorzubereiten. Unser Leitbild, unsere Werte und unser Führungsverständnis bilden die Grundlage für alle Personalentwicklungsinstrumente und -maßnahmen.

2016 haben wir neue Personalentwicklungsinstrumente eingeführt, die unser Leitbild im täglichen Handeln noch stärker verankern. In diesem Zusammenhang wurden spezielle „Führungskräftetrainings zur Einführung der Personalentwicklungsinstrumente“ sowie Trainings zu den Sommergesprächen, in welchen der Vorgesetzte Feedback von seinen Mitarbeiter erhält (siehe Nachhaltigkeitsthemen in Aus- und Weiterbildung), angeboten.

Darüber hinaus starteten unsere neu entwickelten Trainingsmodule für Führungskräfte.

Die Säulen der Vonovia Akademie

Die Säulen der Vonovia Akademie (Grafik)Die Säulen der Vonovia Akademie (Grafik)

Ein Bestandteil unserer Personalentwicklung ist die Vonovia Akademie. Sie umfasst Trainings und Fachseminare, Führung sowie zertifizierte Qualifizierungen. Sie bietet unseren Mitarbeitern ein spezifisches und bedarfsorientiertes Angebot und damit zahlreiche Möglichkeiten, sich fachlich, methodisch und persönlich weiterzuentwickeln.

2016 haben wir die Weiterbildungsangebote der früheren Deutschen Annington und der GAGFAH zusammengeführt und das Weiterbildungsangebot unserer Akademie erneut ausgebaut. Ein besonderer Schwerpunkt lag dabei auf der Überarbeitung des Vonovia eigenen Lehrgangs „Objektbetreuer für Wohnimmobilien (IHK)“, den wir noch stärker an die aufgabenspezifischen Bedürfnisse und Herausforderungen angepasst haben. Rund 30 Objektbetreuer starteten im 4. Quartal 2016.

Weitere Angebote der Vonovia Akademie, die 2016 rege in Anspruch genommen wurden, waren Seminare zu Mietrechtsfragen, Schadensersatzfragen bei Wohnungsabnahmen sowie zum Umgang mit sensiblen Themen wie Mietschulden, Randale oder Lärmbelästigung. Aber auch der Lehrgang „Objektbetreuer für Wohnimmobilien (IHK)“ sowie unsere Trainingsreihe „Führungsgrundausbildung“, die wir vor allem für Mitarbeiter anbieten, die neu in der jeweiligen Führungsrolle sind oder die zeitnah eine Führungsfunktion übernehmen werden, waren gut besucht.

2016 haben insgesamt 1.023 Mitarbeiter (2015: 1.614) an Weiterbildungen teilgenommen, die Weiterbildungs-Manntage lagen bei 2.600 (2015: 5.925). Die Weiterbildungsquote unseres Unternehmens liegt damit bei ca. 14% (2015: 25%), was durchschnittlich 0,35 Weiterbildungstagen pro Mitarbeiter entspricht (2015: 0,93). Insgesamt haben wir 2016 etwa 2,5 Mio. € (2015: 2,3 Mio.) in die Weiterbildung unserer Mitarbeiter investiert. Der Rückgang der Teilnehmerzahl und Manntage ist darauf zurückzuführen, dass das Jahr 2015 insbesondere durch Integrationsschulungen nach dem Zusammenschluss mit der GAGFAH und der Integration der SÜDEWO geprägt war (2.500 Schulungstage), die 2016 nicht mehr stattgefunden haben. Hinzu kommt, dass der Mitarbeiteraufbau gegenüber 2015 vor allem im Technischen Service stattgefunden hat, wo nur wenig klassische Weiterbildung stattfindet (siehe GB 2016, Optimierung des Gebäudebestands). 404-1

Darüber hinaus unterstützen wir unsere Mitarbeiter individuell durch berufsbegleitende Fortbildungen und Studiengänge wie z. B. den „Immobilien-Ökonom“, „Bachelor of Arts Real Estate“ oder „Bachelor of Arts Business Administration“. Damit fördern wir den kontinuierlichen Erwerb neuen Wissens und die Mitarbeitermotivation.