Einführung neuer Personalentwicklungsinstrumente

103-2

Im Jahr 2016 haben wir drei neue Personalentwicklungsinstrumente eingeführt: Jahresgespräche, Personalroutinen/-klausuren und Sommergespräche. Sie bilden die Grundlage für kontinuierliche Weiterentwicklung. Sie dienen zur Verankerung des Leitbilds und der gegenseitigen Wertschätzung im täglichen Miteinander. Zudem sollen sie die Führungskräfte bei ihren täglichen Führungsaufgaben unterstützen und Führung systematisieren.

Das Jahresgespräch ist ein Personalentwicklungsinstrument für ein regelmäßiges strukturiertes, wertschätzendes und entwicklungsorientiertes Feedback, das der Mitarbeiter von seiner direkten Führungskraft erhält. Es geht vor allem darum, Arbeitsergebnisse und Arbeitsverhalten sowie Potenziale für die Weiterentwicklung einzuschätzen. Dabei wird das Verhalten des Mitarbeiters ohne Führungsverantwortung entlang der Unternehmenswerte und das Verhalten der Führungskraft entlang des Führungsverständnisses bewertet. Daraus können Entwicklungsziele und konkrete Entwicklungsmaßnahmen abgeleitet und vereinbart werden. 404-3

In den Personalroutinen/-klausuren können die Vorgesetzten in zwei verschiedenen Formaten die Ergebnisse aus den Jahresgesprächen diskutieren: Bei der Personalroutine tun sie dies direkt mit dem jeweiligen Vorstand, bei der Personalklausur mit ihrem direkten Vorgesetzten und weiteren Führungskräften. Ziel hierbei ist es, einen Überblick über Talente im Unternehmen zu erlangen, die Nachfolgeplanung frühzeitig einschätzen zu können und individuelle Entwicklungspläne zu vereinbaren. Personalroutinen und Personalklausuren helfen dabei, die eigenen Bewertungen zu kalibrieren.

Bei den Sommergesprächen erfolgt ein vertrauliches Upward-Feedback von Mitarbeitern an ihren direkten Vorgesetzten entlang unseres Führungsverständnisses. Die Durchführung dieses Feedbacks kann im Einzelgespräch oder im Team erfolgen. Ziel der Sommergespräche ist es, Maßnahmen zur Verbesserung der Zusammenarbeit zu vereinbaren. 404-3

Im Zuge der Einführung der neuen Personalentwicklungsinstrumente wurden ca. 230 Führungskräfte geschult.

Zur Unterstützung der neuen Personalentwicklungsinstrumente wurde das HR-Tool „Magellan“ implementiert. Es bietet eine Übersicht über alle anstehenden Gespräche sowie deren Gesprächsstatus und dokumentiert vereinbarte Entwicklungsmaßnahmen. Ein großer Vorteil ist u. a. die Schaffung von Transparenz für Vorgesetzte und Mitarbeiter.

Im Bereich Technischer Service wurde in einem Projektteam ein Gesprächsbogen zum Jahresgespräch speziell für Monteure entwickelt und danach erprobt. Die Pilotierung wird in 2017 weiter fortgeführt und die sich hieraus ergebenden Erkenntnisse und eventuellen Anpassungsbedarfe gesammelt und ausgewertet.