Vonovia bietet attraktiven und bezahlbaren Wohnraum

103-2

Der Börsengang von Vonovia im Juli 2013 war der Beginn eines langfristigen Wachstumskurses mit dem Ziel, als modernes Dienstleistungsunternehmen bundesweit attraktive und bezahlbare Wohnungen anzubieten.

Icon – Bezahlbare Dienstleistungen (Icon)Icon – Bezahlbare Dienstleistungen (Icon)

Vonovia gliedert ihr Wohnimmobilienportfolio nach 15 Regionalmärkten, die sich an den Wohnungsmarktregionen in Deutschland orientieren und sich über das gesamte Bundesgebiet verteilen. Dabei handelt es sich um Kernstädte und deren Umland, also um Metropolregionen, die mit Blick auf das Wohnungsangebot und den Wohnungsmarkt sowohl aktuell als auch in den Prognosen in sich weitgehend homogen sind und besonders von der Binnenmigration profitieren. Gemessen am Verkehrswert befinden sich 91% unseres Gesamtportfolios in diesen 15 Regionalmärkten (siehe GB 2016, Portfoliostruktur).

Die sechs größten Regionalmärkte von Vonovia sind Berlin, das Rheinland (Köln, Düsseldorf, Bonn), das Rhein-Main-Gebiet (Frankfurt, Darmstadt, Wiesbaden), das südliche Ruhrgebiet (Dortmund, Essen, Bochum), Dresden und Stuttgart, gefolgt von stark prosperierenden Regionen wie Hamburg, München und Freiburg.

Dabei bietet Vonovia Konditionen, die teilweise deutlich unter den ortsüblichen Vergleichsmieten liegen. Laut F+B Mietspiegelindex 2016 haben sich diese – wie schon im Jahr zuvor – um 1,8% erhöht. Dabei sind die Unterschiede zwischen den Städten teilweise sehr groß, im Durchschnitt bewegen sich die Mieten bei 6,54 € pro Quadratmeter Wohnfläche.

Für die Berechnung des Mietspiegelindex wurden die Nettokaltmieten von Wohnungen mit einer Fläche von 65 Quadratmetern, mittlerer Ausstattung und Lage, in Gemeinden mit mindestens 20.000 Einwohnern und veröffentlichten Mietspiegeln analysiert. Da diese Merkmale auch auf einen Großteil der Wohnungen unseres Bestandes zutreffen, lassen sich die Werte des Index mit denen von Vonovia näherungsweise vergleichen. Über den gesamten Bestand hinweg liegt Vonovias Ist-Miete pro Quadratmeter bei 6,02 € und damit deutlich unter dem Durchschnitt der Mietspiegelstädte (6,54 €). (Quelle: F+B-Mietspiegelindex 2016)