Weitere Projekte in unterschiedlicher Größenordnung

413-1

Auch in anderen Regionen unternehmen wir zahlreiche Aktivitäten, um die Quartiere lebenswert zu halten bzw. wieder lebenswerter zu machen.

In Bremen entwickeln wir seit rund eineinhalb Jahren gemeinsam mit der Stadt das Schweizer Viertel in Bremen-Osterholz weiter. Im vergangenen Jahr haben wir in dem Viertel mit Wohnungen aus den 1960er Jahren bereits 3,3 Mio. € investiert. Das führte zu einer Aufwertung des ganzen Quartiers. Die energetischen Sanierungen, erneuerte Grünanlagen, gestrichene Fassaden und sanierte Fenster in 250 Wohneinheiten sowie die nachhaltige Entwicklung des Quartiers verbessern die Lebensqualität spürbar. Im Jahr 2017 werden noch einmal Investitionen in Höhe von 2,3 Mio. € folgen, um die restlichen der 186 Wohnungen energetisch zu sanieren.

Nach der Quartiersentwicklung soll das Schweizer Viertel ein Zuhause für alle Generationen und Nationalitäten sein.

Im Essener Ortsteil Katernberg – in unmittelbarer Nähe zum „UNESCO Welterbe Zollverein“ – befindet sich das Quartier „Nördliche Zollvereinstraße“ mit rund 1.000 Wohnungen. Über die Hälfte davon befinden sich im Eigentum von Vonovia. Die Zusammenarbeit von Vonovia mit der Stadt Essen sowie zwei weiteren Wohnungsunternehmen konzentriert sich auf die quartiersbezogene soziale Arbeit, die Aktivierung des Engagements der Anwohner und die Umsetzung investiver Maßnahmen.

Im Afrikanischen Viertel in Berlin-Wedding führen wir derzeit eine energetische Modernisierung unserer in den 1970er Jahren gebauten Wohnhäuser durch, die zu hohen Energieeinsparungen und einer deutlichen Aufwertung der Wohnqualität für unsere Mieter führt. Eine Besonderheit dieser Siedlung sind unsere Mieter. In keiner anderen Siedlung haben wir eine so treue Mieterschaft: Ungefähr jeder zweite Mieter wohnt seit über 30 Jahren bei uns. Darauf sind wir stolz und möchten die Siedlung im Interesse unserer Mieter weiterentwickeln. Die Mehrheit unserer Mieter im Viertel ist älter. Deshalb bauen wir in unseren Häusern u. a. breite und elektrisch selbstöffnende Hauseingangstüren sowie moderne Aufzüge ein. Unsere Modernisierungsmaßnahmen werden ergänzt durch einen Neubau, in dem insbesondere auch bezahlbare seniorengerechte Wohnungen entstehen werden.

Die nördliche Dresdner Johannstadt ist stark vom demografischen Wandel geprägt. Bis November 2017 investiert Vonovia hier in die Sanierung eines Zehn-Geschossers mit ca. 200 Wohneinheiten rund 15 Mio. €. In diesem Zuge werden auch 40 neue Wohnungen geschaffen. Des Weiteren wird im Rahmen der „sozialen Stadt“ Dresden und unter Mitwirkung eines Quartiersbeirates eine Grün- und Freifläche gestaltet, die für die Öffentlichkeit zugänglich und nutzbar ist. Das in vier Bauabschnitte eingeteilte und bis 2018 andauernde Projekt hat ein Gesamtvolumen von ca. 1,3 Mio. €. Hiervon werden ca. 350 T€ durch die Stadt Dresden beigesteuert.

In Bielefeld werden wir als Vonovia in der südlich gelegenen Sennestadt aktiv und in den nächsten Jahren das Quartier ganzheitlich entwickeln. Dabei stehen die energetische Vollmodernisierung der rund 280 Wohnungen inklusive Dachgeschossaufstockung im Vordergrund. Darüber hinaus investieren wir aufwendig in das Wohnumfeld, um das Quartier aus den 50er Jahren wieder liebenswert und lebendig zu gestalten.

Auch im Nordwesten Dortmunds in Dortmund Westerfilde sind wir aktiv: In dem Quartier aus den 70er Jahren stehen Heizungsmodernisierung, Balkonsanierung und eine Concierge-Lösung im Mittelpunkt der ganzheitlichen Quartiersentwicklung. Die baulichen Maßnahmen werden begleitet durch weitere soziale Maßnahmen im Quartier.

Beide Quartiere in Bielefeld und Dortmund werden im Rahmen der Initiative des Wohnungsbauministeriums NRW „Besser Wohnen – Energetische Sanierung Plus“ umgesetzt und zu rund einem Drittel mit öffentlichen Mitteln gefördert; damit unterstützt Vonovia die Zielsetzung, einen Beitrag zur Schaffung von bezahlbarem Wohnraum in NRW zu leisten. Die Städte Bielefeld und Dortmund arbeiten gemeinsam in den Projekten mit und flankieren die Entwicklungen mit städtebaulichen Zusagen.