Steuern und Periodenergebnis

Steuern

Die Ertragsteuern lagen im Geschäftsjahr 2015 mit -739,8 Mio. € deutlich über dem Vorjahreswert von -179,4 Mio. €. Die erhöhte Steuerquote resultiert im Wesentlichen aus geringeren Aufwandsverrechnungsmöglichkeiten. Dies entspricht einer Steuerquote in Höhe von 42,7% im Vergleich zu 30,5% für 2014. Die laufenden Ertragsteuern stiegen um 18,4 Mio. € auf 21,7 Mio. €.

Periodenergebnis

Im Geschäftsjahr 2015 betrug das Periodenergebnis 994,7 Mio. € (2014: 409,7 Mio. €), dieses wurde mit 1.323,5 Mio. € durch das Ergebnis aus der Bewertung der Investment Properties maßgeblich beeinflusst. Im Vergleich dazu beinhaltete das Periodenergebnis des Vorjahres ein Ergebnis aus der Bewertung der Investment Properties in Höhe von 371,1 Mio. €. Weiterhin wurde das Ergebnis durch Sondereffekte im Rahmen der Übernahme und Integration der Akquisitionen sowie durch Transaktionskosten im Rahmen der Finanzierungsmaßnahmen beeinflusst.