Betriebliche Ausbildung: Nachwuchs aus den eigenen Reihen

Das Thema Ausbildung besitzt einen hohen Stellenwert in unserem Unternehmen. Wir sind stolz darauf, unser Engagement in der Ausbildung kontinuierlich in vielfältiger Weise weiter auszubauen. Insgesamt beschäftigte unser Unternehmen zum 31. Dezember 2015 352 Auszubildende (2014: 152). Über den Betrachtungszeitraum der letzten fünf Jahre liegt die durchschnittliche Übernahmequote bei über 90%.

Auch in diesem Jahr zeigten sich die Auszubildenden, die im Sommer 2015 ihre Ausbildung erfolgreich abgeschlossen hatten, flexibel und mobil. Die jungen Nachwuchskräfte absolvieren den Berufseinstieg nicht nur in Bochum und Umgebung, sondern sind bundesweit im Einsatz.

Gut ausgebildete Mitarbeiter sind wichtig für den Erfolg unseres Unternehmens. Vonovia bietet ein breites Spektrum an Arbeits- und Ausbildungsplätzen.

In der kaufmännischen Ausbildung bildete Vonovia 2015 in sieben Berufsbildern sowie in verschiedenen dualen Studiengängen aus:

  • Immobilienkaufmann/-frau
  • Kaufmann/-frau für Büromanagement
  • Kaufmann/-frau für Dialogmarketing
  • Fachinformatiker/-in
  • IT-Systemkaufmann/-frau
  • Personaldienstleistungskaufmann/-frau
  • Veranstaltungskaufmann/-frau
  • Bachelor of Arts Real Estate + Immobilienkaufmann/-frau
  • Bachelor of Arts Wirtschaft + Immobilienkaufmann/-frau
  • Bachelor of Science Wirtschaftsingenieurwesen + Immobilienkaufmann/-frau
  • Bachelor of Science Wirtschaftsinformatik + Fachinformatiker/-in
  • Bachelor of Science Wirtschaftsinformatik + IT-Systemkaufmann/-frau

Auch im handwerklichen Bereich setzt unser Unternehmen weiterhin auf den Nachwuchs aus den eigenen Reihen und investiert damit in seine Zukunft. Zum Ausbildungsbeginn 2015 startete der bisher größte Ausbildungsjahrgang in der Geschichte der Handwerkerorganisation. Das Ausbildungsengagement wurde um weitere Berufe und Standorte ausgeweitet. In folgenden gewerblichen Berufen bildeten wir 2015 aus:

  • Anlagenmechaniker/-in mit Fachrichtung Sanitär-, Heizungs- u. Klimatechnik
  • Dachdecker/-in mit Fachrichtung Dach-, Wand- u. Abdichtungstechnik
  • Elektroniker/-in mit Fachrichtung Energie- und Gebäudetechnik
  • Fliesen-, Platten- und Mosaikleger/-in
  • Maler/-in und Lackierer/-in mit Fachrichtung Gestaltung und

Für Auszubildende sind die Aussichten bei Vonovia sehr gut. Im Zuge der Umsetzung unserer Wachstumsstrategie ergeben sich für sie laufend neue Aufgaben und Karrierewege. Ankäufe und Übernahmen von Wohnungsunternehmen gehören zum Geschäftsmodell. Auszubildende werden hierbei selbstverständlich übernommen. Wir haben ein professionelles Ausbildungskonzept, können individuelle Lösungen schaffen und bringen die notwendige Erfahrung in der Integration von Auszubildenden mit.

Eine gute Integration in den Arbeitsmarkt ist ohne eine Berufsausbildung kaum möglich. Fehlende Perspektiven führen dazu, dass eine Teilhabe am gesellschaftlichen Leben stark eingeschränkt wird. Im gewerblichen Bereich ist die Zahl der Bewerber mit geringer Qualifikation verhältnismäßig hoch. Im Rahmen unseres Recruitings setzen wir daher auch auf Kooperationen mit Ausbildungszentren und Vereinen. Wir bieten Initiativen und Institutionen, die sich für benachteiligte Jugendliche einsetzen, gezielt unsere Unterstützung an. Vor dem Eintritt in die Arbeits- und Ausbildungswelt steht für uns die Berufsorientierung. Wir sind vor Ort, stellen unser Unternehmen und die Ausbildung vor und suchen den Dialog mit denen, die sich in der Berufsfindungsphase befinden und Orientierung suchen.

Bewerbungstrainings gehören ebenso dazu wie das Angebot für Schnupperpraktika, um die Praxis kennenzulernen und zu prüfen, ob der angestrebte Weg der Richtige ist. Es geht darum, gemeinsam herauszufinden, wo die jungen Menschen ihre Fähigkeiten und Fertigkeiten sowie Interessen bestmöglich einsetzen können. Diese Möglichkeit bieten wir auch denen, die aufgrund ihrer schulischen Voraussetzungen und ungeraden Lebensläufe häufig gar nicht erst die Chance bekommen, sich persönlich vorzustellen und zu beweisen. Studien zeigen, dass dies im Handwerk häufig auf diejenigen zutrifft, die ausländische Wurzeln haben.

Genauso vielfältig wie das Berufsspektrum ist auch der kulturelle Hintergrund der Azubimannschaft: Mehr als 50% unserer gewerblichen Auszubildenden haben einen Migrationshintergrund. Sie haben vor allem türkische Wurzeln, aber auch kosovarische, italienische, portugiesische, polnische, eritreische und arabische. Einige der Jugendlichen sind erst seit wenigen Jahren in Deutschland. Eventuelle Sprachbarrieren lassen sich überwinden. Wir profitieren von den Kompetenzen in mehreren Sprachen, über die unsere Berufsstarter verfügen. Die kulturelle Vielfalt ist eine Bereicherung für unser Unternehmen, denn ihre Erfahrungen aus den verschiedenen Kulturräumen lassen die Auszubildenden in den Arbeitsalltag einfließen. Aus vermeintlichen Schwächen werden Stärken, auf die die jungen Leute stolz sein dürfen.

Praxisprojekte in der Ausbildung fördern und fordern die Nachwuchskräfte. Unsere Auszubildenden sollen ihre Ausbildung aktiv mitgestalten. Sich in den Arbeitsalltag einbringen und Gelerntes frühzeitig praktisch anwenden zu dürfen, wird in unserer Ausbildung großgeschrieben. Im Rahmen von Projekten setzen sich die Auszubildenden mit konkreten Fragestellungen aus der betrieblichen Praxis auseinander. Dabei profitieren sie von ihren im Unternehmen gemachten Erfahrungen, den Kontakten, die sie durch wechselnde Abteilungseinsätze geknüpft haben, und gleichermaßen von dem theoretischen Know-how, das in den unterschiedlichen Berufsbildern vermittelt wird. Diese zusätzlichen Praxisprojekte fördern das soziale Engagement und Verantwortungsbewusstsein.

Instandhaltung
Instandhaltung umfasst die Maßnahmen, die erforderlich sind, während der Nutzungsdauer der Immobilie den bestimmungsgemäßen Gebrauch zu sichern und die durch Abnutzung, Alterung, Witterungseinwirkungen entstandenen baulichen und sonstigen Mängel zu beseitigen.