Unternehmen und Geschäftsmodell

Das Unternehmen

Vonovia ist ein modernes, leistungsfähiges Dienstleistungsunternehmen, das Menschen bundesweit ein Zuhause gibt und in der Wohnungswirtschaft Impulse setzt. Vonovia bietet ihren Kunden bezahlbaren Wohnraum und wohnungsnahe Dienstleistungen aus einer Hand. Durch die effiziente Bewirtschaftung der Wohnungen kann Vonovia den Mietern bezahlbaren Wohnraum mit modernen Leistungen anbieten und zugleich ein verlässlicher Partner für die öffentlichen Interessengruppen und langfristig orientierte Anleger sein.

Vonovia ist gemessen am des Portfolios und der Anzahl an Wohneinheiten das größte deutsche Wohnungsunternehmen im privatwirtschaftlichen Sektor. Auf übernationaler Ebene ist Vonovia, gemessen am Verkehrswert des Portfolios, das zweitgrößte börsennotierte Immobilienunternehmen Kontinentaleuropas. Zum 31. Dezember 2015 umfasste das Portfolio der Gruppe 357.117 Wohneinheiten, 89.746 Garagen und Stellplätze sowie 3.399 Gewerbeeinheiten mit einem Gesamtverkehrswert in Höhe von rund 24 Mrd. €.

Das Portfolio von Vonovia befindet sich vornehmlich in zusammenhängenden Siedlungen, verteilt auf etwa 770 Städte und Gemeinden in Deutschland. Die Anliegen der Kunden werden vor Ort durch eigene Objektbetreuer, Mitarbeiter im Garten- und Landschaftsbau für die Außenanlagen und die unternehmenseigene Handwerkerorganisation wahrgenommen, um Kundennähe und einen bedarfsgerechten, schnellen und zuverlässigen Service sicherzustellen. Vonovia beschäftigte zum 31. Dezember 2015 6.368 Mitarbeiter.

Vonovia investiert nachhaltig in , Modernisierung und den seniorenfreundlichen Umbau ihrer Gebäude. Vor Ort unterstützt das Unternehmen über Kooperationen auch soziale und kulturelle Projekte, die das nachbarliche Gemeinschaftsleben bereichern. Außerdem übernimmt unser Unternehmen durch seine Investitionsprogramme städtebauliche und gesellschaftliche Verantwortung.

Parallel zur nachhaltig erfolgreichen und modernen Bewirtschaftung entwickelt unser Konzern seinen Immobilienbestand durch Akquisitionen und Verkäufe gezielt weiter. Die mit den neu erworbenen Portfolien verbundenen Ziele liegen in einer gesamthaften Stärkung der regionalen Präsenz in Deutschland, in der Realisierung operativer und finanzieller Skaleneffekte sowie in einer Optimierung der Strukturen.

In der Verfolgung der Extension-Strategie heben wir Potenziale durch die Ausschöpfung von Produkt- und Serviceinnovationen. So bauen wir unsere Leistungen zunehmend weiter aus, indem wir Services rund um die Immobilie anbieten, die entweder eine Vertiefung unserer Wertschöpfungskette oder eine Erweiterung bzw. Verbesserung des Serviceangebots für unsere Kunden beinhalten. Somit arbeiten wir nachhaltig an der Verbesserung unserer Kundenzufriedenheit.

Die Geschichte von Vonovia ist wichtig für das Verständnis des Unternehmens und des heutigen Geschäftsmodells: Die Vorläuferunternehmen gehen zurück bis auf das Jahr 1848, dem Gründungsjahr von Raab Karcher. Die Wurzeln reichen bis in die Phase des gemeinnützigen Wohnungsbaus zurück, also jenem Wohnungsbau, der Arbeitern, Angestellten und Beamten über Wohnungsgesellschaften und Genossenschaften preisgünstigen Wohnraum bereitstellte. Damit befinden sich im Bestand von Vonovia viele Siedlungen, die in ihrer Zeit modellhaft waren und heute unter Denkmalschutz stehen.

Das Wohnen in sogenannten Arbeitersiedlungen bedeutete über erschwingliche Wohnraumpreise hinaus ein kollektives Zusammenleben unter Arbeitskollegen und Nachbarn. Gemeinschaftsgefühl und Fürsorge bestimmten das Miteinander. Diese historischen Werte sollen sich auch zukünftig im Leitbild von Vonovia widerspiegeln.

Vonovia Geschichte

Vonovia Geschichte (Grafik)Vonovia Geschichte (Grafik)

Zur Geschichte von Vonovia gehört auch die Phase, in der die Wohnungsportfolien durch Privatisierung in die Hände von Finanzinvestoren übergingen. Durch diese Entwicklungen in den 1990er Jahren erfuhr der deutsche Wohnungsmarkt insgesamt einen nachhaltigen Wandel. Eine Ausprägung war, dass das Verhältnis zwischen dem grundlegenden Bedürfnis der Mieter nach sicherem und bezahlbarem Wohnen und Investorenrendite in eine Schieflage geriet. Das durch die Private-Equity-Investoren verfolgte Geschäftsmodell hat schlussendlich in der Wohnungswirtschaft nachhaltig nicht den erhofften Erfolg zeigen können.

Mit dem Börsengang der Deutschen Annington Immobilien SE im Jahr 2013 startete die aktuelle Ära in der Unternehmenshistorie: Seitdem steht unser Konzern für ein modernes, leistungsfähiges Dienstleistungsunternehmen in der Wohnungswirtschaft, das mit seiner integrierten und skalierbaren Unternehmensplattform im Markt Impulse setzt und Menschen ein Zuhause gibt. Mit ihrem leistungsfähigen Organisationsmodell, optimierten Prozessen, der Fokussierung auf den Servicegedanken sowie einer klaren Investitionsstrategie kann Vonovia profitabel wachsen und für ihre Aktionäre eine nachhaltige Rendite erzielen.

Im Anschluss an den Börsengang stiegen die bisherigen Finanzinvestoren sukzessive aus dem Investment an der damaligen Deutschen Annington Immobilien SE aus. Es folgten die Integration verschiedener Wohnungsportfolien (Vitus, DeWAG, Franconia) sowie durch die Eintragung im Handelsregister von Düsseldorf am 6. März 2015 der Vollzug des Übernahmeangebots für alle Aktien der GAGFAH S.A. Mit Wirkung zum 8. Juli 2015 schloss sich der Erwerb der SÜDEWO-Gruppe an.

Mit Wirkung vom 3. September 2015 legte unser Konzern seinen bisherigen Namen Deutsche Annington Immobilien SE ab. Seitdem führen wir den Namen Vonovia SE. Die Eintragung ins Handelsregister erfolgte bereits Ende August 2015.

Der neue Name und das damit verbundene Corporate Design, der petrolfarbene Schriftzug Vonovia, stehen für das neue Verständnis von Vonovia, welches sich auch in einem klar formulierten Unternehmensleitbild ausdrückt. Es stellt einen ausgewogenen Gleichklang zwischen den Interessengruppen von Vonovia sicher: Dies sind die Kunden, die Mitarbeiter, die Lieferanten, die Investoren und die Öffentlichkeit.

Die Unternehmensstrategie und das Unternehmensleitbild sind untrennbar miteinander verwoben. Die Strategie von Vonovia besteht aus fünf Säulen: der Property-Management-Strategie, der Portfolio-Management-Strategie, der Extension-Strategie, der Akquisitions- und der Finanzierungsstrategie.

Seit dem 3. September 2015 führt auch die Deutsche Börse die Vonovia SE unter neuem Namen und dem neuen Kürzel VNA. Zudem entschied die Deutsche Börse am 3. September 2015 auf Empfehlung des Arbeitskreises Aktienindizes, dass die Vonovia SE mit Wirkung zum 21. September 2015 vom Börsensegment MDAX in den DAX wechselt. Damit ist in der deutschen Börsenhistorie erstmals ein Immobilienunternehmen im deutschen Leitindex vertreten. Der Aufstieg verschafft nicht nur unserem Unternehmen, sondern auch der Immobilienbranche als einem wichtigen Wirtschaftszweig mehr Sichtbarkeit und Aufmerksamkeit.

Die Aktien der Vonovia SE befinden sich nach Definition der Deutschen Börse heute zu rund 92,16% im Streubesitz. Entsprechend der langfristigen strategischen Ausrichtung der Vonovia SE sind auch die größten Einzelaktionäre langfristig ausgerichtete Pensionskassen und Fonds. Die Marktkapitalisierung betrug zum 31. Dezember 2015 rund 13,3 Mrd. €. Neben dem DAX ist die Vonovia SE in den internationalen Indizes STOXX Europe 600, MSCI Germany, GPR 250 sowie /NAREIT Europe gelistet.

Vonovia ist in Deutschland ansässig. Der eingetragene Firmensitz ist Düsseldorf. Die Hauptgeschäftsstelle befindet sich in Bochum, Philippstraße 3.

Die Muttergesellschaft Vonovia SE nimmt im Konzern die Funktion der Managementholding wahr. In dieser Funktion ist sie für die Festlegung und Verfolgung der Gesamtstrategie und ihre Umsetzung in unternehmerische Ziele verantwortlich. Sie übernimmt für die Gruppe Bewirtschaftungs-, Finanzierungs-, Dienstleistungs- und Koordinationsaufgaben. Zudem verantwortet sie das Führungs-, Steuerungs- und Kontrollsystem sowie das Risikomanagement. Zur Wahrnehmung dieser Managementfunktionen hat Vonovia eine Reihe von Servicegesellschaften gegründet. Sie bündeln bestimmte Funktionen wie zum Beispiel den zentralen und den lokalen Kundenservice. Durch die Bündelung der Unternehmensfunktionen auf der einheitlichen Bewirtschaftungsplattform erzielt Vonovia Harmonisierungs-, Standardisierungs- und Skaleneffekte und erspart somit den Konzerngesellschaften das Unterhalten eigener Funktionen.

Fair Value (Verkehrswert)
Bewertung gemäß IAS 40 in Verbindung mit IFRS 13. Zeitwert eines Vermögensgegenstands. Der Fair Value ist der Betrag, zu dem vertragswillige Parteien unter üblichen Marktbedingungen bereit wären, einen Vermögenswert zu erwerben.
Instandhaltung
Instandhaltung umfasst die Maßnahmen, die erforderlich sind, während der Nutzungsdauer der Immobilie den bestimmungsgemäßen Gebrauch zu sichern und die durch Abnutzung, Alterung, Witterungseinwirkungen entstandenen baulichen und sonstigen Mängel zu beseitigen.
EPRA (European Public Real Estate Association)
Die European Public Real Estate Association (EPRA) ist eine gemeinnützige Organisation mit Sitz in Brüssel und vertritt die Interessen börsennotierter europäischer Immobilienunternehmen. Sie sieht ihre Aufgabe darin, das Verständnis für Investitionsmöglichkeiten in börsennotierte Immobiliengesellschaften in Europa als Alternative zu klassischen Anlagewerten zu erweitern.